e-ducation

Sicheres Handeln im Bildungsalltag

e-mergency® Bildung

e-mergency®  gibt es speziell für den Bildungsbereich in einer branchen­spe­zi­fi­schen Version mit dem Namen «Notfall-App für Schulen». Die Notfall-App für Schulen bietet Unterstützung in Notfallsituationen. Je besser sie in das Krisenmanagement einer Schule eingebettet ist, desto besser kann sie Unterstützung leisten. Der Nutzen der App zeigt sich auf verschiedenen Ebe­nen und für verschiedene Funktionen und Personen.

Bildungsdirektion

Die für das Bildungswesen zuständige Direktion ist ver­­ant­wortlich für übergeordnete Massnahmen zur För­de­rung der Sicherheit an den Schulen. Sie stellt den Schu­len Instrumente wie die Notfall-App für Schulen zur Ver­fü­gung, um die Sicherheit und das Krisenmanagement an Schulen zu optimieren.

Ämter und Departemente

In der Volksschule ist die Sicherheits- und Kri­sen­or­ga­ni­sation auf kommunaler Ebene angesiedelt, auf der Se­kun­dar­stu­fe wird sie kantonal geregelt. Die Notfall-App kann so angepasst werden, so dass ihre Inhalte und Funk­tionen der Sicherheits- und Krisenorganisation der jeweiligen Schulstufe entsprechen. Dadurch ist eine ein­heitliche Vorgehensweise in Notfallsituationen über alle Schulen der gleichen Stufe gewährleistet.

Blaulichtorganisationen

In einem Notfall ist die unverzügliche Alarmierung der Blaulichtorganisationen unerlässlich. Je schneller sie auf­geboten und je genauer sie über das Ereignis in­for­miert werden, desto besser können Polizei, Feuer­wehr oder Sanität retten und in einem Notfall unterstützen.

Schulleitung

Schulen sind für die Sicherheit der ihr anvertrauten Lernenden verantwortlich. Die Verantwortung trägt in erster Linie die Schulleitung. Je bessere Instrumente eine Schule hat und je häufiger sie den Ernstfall übt, desto bedachter kann sie in einem Notfall handeln.

Lehrpersonen

In einer Notfallsituation im Schulumfeld nimmt die Lehrperson das Smart­phone zur Hand, startet die Notfall-App und wird Schritt für Schritt durch die Checklisten geführt. Unter «Alarmieren» wählt sie direkt die Telefon­num­mer der zuständigen Blaulichtorganisation. Die App führt weiter zu den Sofort­mass­nah­men und an­schliessend zum Schritt «Informieren», wo die Lehr­per­son das hinterlegte Krisenteam anruft. Zum Schluss erscheint eine Check­liste für weitere Massnahmen.

Referenzen

Vertriebspartner